Psychosoziale Risikofaktoren für koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt

Dr. med. Stephan Böhmen, Chefarzt der Kardiologie Rehabilitationszentrum Oldenburg GmbH

Über 300.000 Menschen erleiden in Deutschland jedes Jahr einen Herzinfarkt. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Todesursache Nummer Eins. Vorbeugen ist besser als Heilen: Nicht nur die bekannten Interventionen zur Lifestyle-Modifikation wie gesündere Ernährung und regelmäßigere Bewegung sind dabei von großem Interesse. Psychosoziale Risikofaktoren für den Herzinfarkt wie psychische Belastung, Depressionen und Angststörungen sind ebenfalls von großer Bedeutung.
Zur Kampagne: „Landkreis Leer gegen den Herzinfarkt“  hat Dr. Stephan Böhmen, Chefarzt der Kardiologie im Rehabilitationszentrum Oldenburg und ausgewiesener wissenschaftlicher Präventionsexperte einen Vortrag zum Thema: „Psychosoziale Risikofaktoren für koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt: Frühzeitig erkennen und erfolgreich behandeln“ gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *